Ausschreibung: Sächsischer Initiativpreis für Kunst und Kultur 2017

Wer entwickelt die spannendsten Kooperationen? Welche Einrichtung ist bei der Lösung von Finanzierungsproblemen am findigsten? Was sind innovative Modelle der Organisation von Kultureinrichtungen? Mit ihrem „Sächsischen Initiativpreis für Kunst und Kultur“ zeichnet die Kulturstiftung auch im Jahr 2017 vorbildliche Initiativen im Kulturbereich aus. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Für den Förderpreis werden 2.500 Euro ausgelobt.

Prämiert werden Einrichtungen und Personen, die neue Wege gehen, speziell im Hinblick auf die Finanzierungs-, Organisations- und Rechtsform sowie bei der Entwicklung neuer Programme und Strukturen. Unternehmerisches Handeln, gute Vernetzung und vorbildliches Management stehen im Zentrum der Ausschreibung.

Alle Kultureinrichtungen mit Sitz im Freistaat Sachsen, die neue Wege eingeschlagen haben, sind eingeladen, sich zu bewerben. Darüber hinaus ist es auch möglich, Vorschläge für Kulturinstitutionen und verdiente Persönlichkeiten einzureichen. Letztere können den Förderpreis erhalten.

Die Bewerbungen bzw. Vorschläge sind formlos und mit schriftlicher Begründung sowie aussagefähigem Dokumentationsmaterial (Trägerform, Satzung, inhaltliche Konzeption, Finanzierung, Fotodokumentation etc.) bis spätestens 15. März 2017 zu richten an: Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Ralph Lindner, Stiftungsdirektor, Karl-Liebknecht-Str. 56, 01109 Dresden.

Den Ausschreibungstext finden Sie hier.

Die Entscheidung über den Preisträger trifft der Vorstand der Kulturstiftung, beraten durch einen Fachbeirat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen: Dr. Manuel Frey, Tel. 0351/8848015