Förderung im Rahmen des European Year of Cultural Heritage (ECHY)

Das Jahr 2018 wurde von der Europäischen Kommission zum Europäischen Kulturerbejahr ausgerufen. Unter dem Slogan »Sharing Heritage« sollte das Themenjahr ein größeres Bewusstsein für den Wert und die grenzüberschreitenden, verbindenden Dimensionen des materiellen und immateriellen Kulturerbes in Europa schaffen.

Aus diesem Anlass hat die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI) auf der Grundlage der im Sächsischen Staatshaushalt bereitgestellten Mittel von 2018 bis 2020 ein Förderprogramm für Projekte zum Thema Kulturerbe ins Leben gerufen. Besonderes Anliegen des Programms war es, Vorhaben wie Ausstellungen, Symposien oder Tagungen mit Bezug zum kulturellen Erbe im Freistaat Sachsen zu fördern.

Folgende Projektträger haben bisher eine Förderung erhalten:

Bertram Haude
Mohr mit Mineralien
2018: 7.850 €

Institute Heritage Studies
Gemeinsames europäisches Welterbe grenzübergreifend begreifen – ein Thema für die UNESCO-Projektschulen
2019: 60.000 €

Notenspur Leipzig e.V.
Europäische Notenspuren
2018: 4.270 €

Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.
‘Frühling, Sommer, Herbst und Winter‘ – Europas kulturelles Erbe in Sachsen im Wandel der Jahreszeiten
2018: 61.600€

Stadtverwaltung Görlitz
Hallenhäuser an der Via Regia
2018: 130.624 €

Steinhaus e.V.
1000 Jahre Frieden von Bautzen
2018: 14.667,86 €

Zentrum für Kultur und Geschichte e.V.
Die Herrnhuter. Von Sachsen nach Europa
2018: 62.500 €

Ansprechpartner:
Daniel Grummt
Sachbearbeiter Europäisches Kulturerbejahr 2018, Bauhaus-Jubiläum 2019 
daniel.grummt@kdfs.de
Tel. +49 (0)351 - 88 48 028

Cookie Hinweis:

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.